Rapid bleibt Bullen auf den Fersen

Wien Es war das erwartete Spitzenspiel und es war schwer für den Tabellenführer. Vor allem nach der Halbzeit zeigte Rapid große Kämpferqualität. Dabei führte Salzburg schon durch ein Tor von Dominik Szoboszlai mit 1:0. In der Schlussphase aber drehten die Hütteldorfer gewaltig auf und setzten die Bu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.