Erfolg wiederholt

Der Slowene Primoz Roglic hat wie im Vorjahr die Vuelta a Espana für sich entschieden. Der 31-Jährige vom Team Jumbo-Visma brachte 24 Sekunden Vorsprung auf den Ecuadorianer Richard Carapaz ins Ziel nach Madrid. Der Oberösterreicher Felix Großschartner beendete die Vuelta auf dem neunten Gesamtrang.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.