Hohenems machte kurzen Prozess

Langenegg Hohenems wurde seinem Ruf als Favorit beim FC Rotenberg gerecht. Nach 50 Minuten war der Wälderkäse gebissen, die Elf von Trainer Werner Grabherr führte durch Tore von Maurice Wunderli (3.), Kerim Kalkan (36.) und zweimal Jan Stefanon (5./49.) mit 4:0. Rotenbergs Michael Schmid betrieb in

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.