Pernsteiner ganz nah dran am großen Coup

Der Schnee ist ständiger Begleiter in der letzten Giro-Woche und heute wartet auf Matthias Brändle (l.) und Co. das Stilfserjoch. Privat

Der Schnee ist ständiger Begleiter in der letzten Giro-Woche und heute wartet auf Matthias Brändle (l.) und Co. das Stilfserjoch. Privat

Hermann Pernsteiner fährt beim Giro d‘Italia auf Platz zwei.

Madonna di Campiglio Hermann Pernsteiner war in seiner dritten großen Radrundfahrt nahe dran am großen Coup. Der Niederösterreicher kletterte auf der 17. Etappe des Giro d‘Italia mit drei Anstiegen der ersten Kategorie nach Madonna di Campiglio (203 km) als Mitglied einer Spitzengruppe auf den zweit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.