Mein Giro d’Italia 2020 Matthias Brändle

Das Stilfserjoch wartet

Wir schreiben den 21. Oktober 2020 und der Giro-Tross quält sich die Alpenpässe hoch. Es ist wahrlich ein ziemlich verrücktes Jahr. Und für uns Radprofis derzeit ein echt kaltes – aufgrund der Temperaturen. So bin ich schon froh, wenn im Zielort Madonna Di Campiglio das Quecksilber zumindest auf vie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.