Red Bull Racing muss Kosten anpassen

Milton keynes Red Bull Racing muss den Gürtel enger schnallen, um unter die ab 2021 für Formel-1-Teams geltende Kostengrenze zu kommen. Im Jahr 2019 gab der Austro-Rennstall laut eigenen Angaben 237,3 Millionen Pfund (260,10 Mil. Euro) aus. Die Deckelung der Ausgaben wird nächstes Jahr bei 145 Mio.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.