Der Joker stach, Brunold ließ Leader Admira jubeln

Endstation für die Angriffsbemühungen von Admira-Stürmer Philipp Stoss (l.) bei Lochaus Torhüter Sandro Eichhübl. Steurer

Endstation für die Angriffsbemühungen von Admira-Stürmer Philipp Stoss (l.) bei Lochaus Torhüter Sandro Eichhübl. Steurer

Verdienter 2:1-Erfolg der Klocker-Elf gegen Lochau.

Schwarzach Zumindest für 24 Stunden bleibt der SC Admira Dornbirn in der Vorarlbergliga an der Spitze. Die Elf von Herwig Klocker gewann gegen den SV Lochau verdient mit 2:1. Erst als Einwechselspieler Martin Brunold mit seinem ersten Ballkontakt aus kurzer Distanz den Ball über die gegnerische Torl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.