Raffl lobt die Flyers, Grabner kämpft um Platz

Michael Raffl (l.) glaubt, dass seine Philadelphia Flyers ein Wörtchen um den Stanley Cup mitreden können. ap

Michael Raffl (l.) glaubt, dass seine Philadelphia Flyers ein Wörtchen um den Stanley Cup mitreden können. ap

NHL setzt die Saison mit dem Play-off fort.

Edmonton, Toronto Mit den zwei österreichischen Eishockey-Stürmern Michael Raffl (Philadelphia Flyers) und Michael Grabner (Arizona Coyotes) geht die National Hockey League (NHL) morgen in das ungewöhnlichste Play-off ihrer Geschichte. Nach dem Abbruch des Grunddurchgangs am 12. März erfolgt der Ne

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.