Tragischer Held von Klagenfurt

Florian Eres wird sein Pflichtspieldebüt nicht vergessen. Durch die Szenen bei den ersten zwei Gegentoren wurde der 21-Jährige zum tragischen Helden des Endspiels. gepa

Florian Eres wird sein Pflichtspieldebüt nicht vergessen. Durch die Szenen bei den ersten zwei Gegentoren wurde der 21-Jährige zum tragischen Helden des Endspiels. gepa

Austria-Tormann Florian Eres war im Cupfinale nicht gerade vom Glück verfolgt.

Klagenfurt Das Leben eines jungen Fußballers geht oftmals besondere Wege. Florian Eres ist dafür ein perfektes Beispiel. Der 21-jährige Tormann wechselte erst spät im Jänner vom VN.at-Eliteligaklub VfB Hohenems zu Zweitligist Austria Lustenau. Und dies unter besonderen Umständen, denn „eigentlich wa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.