fussballszene

Respekt

Leipzig Leipzig-Sportdirektor Markus Krösche steht einer Verweigerung von Profis für den Trainings- und Wettkampfbetrieb in der deutschen Bundesliga offen gegenüber. „Wenn ein Spieler vielleicht Angst hat, dann muss man das respektieren“, sagte Krösche.

Positiv

Berlin Hertha BSC setzt auch nach

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.