„Komischer“ erster Titel für Bilyk und THW Kiel

Nikola Bilyk (v.) wird von den Mitspielern gefeiert. gepa

Nikola Bilyk (v.) wird von den Mitspielern gefeiert. gepa

kiel Es ist ein „sehr, sehr schöner“, aber auch etwas „komischer“ Titel, der Nikola Bilyk zuteilgeworden ist. Der Abbruch der deutschen Handball-Bundesliga (HBL) macht Österreichs Aushängeschild erstmals zum Meister in der stärksten Liga der Welt. Der Triumph sei „verdient“, meinte Bilyk, „aber emot

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.