Im Hause Strolz wird Schach gespielt

Wer geht schachmatt? Vater Hubert (rechts) und Sohn Johannes Strolz.  privat

Wer geht schachmatt? Vater Hubert (rechts) und Sohn Johannes Strolz.  privat

Warth Als Warther ist Johannes Strolz im Quarantänegebiet zu Hause. „Ich mache derzeit sehr viel Konditionstraining wie Radfahren. Ich habe mir in den vergangenen Jahren einige Trainingsgeräte angeschafft, kann also super trainieren.“ Das Programm ist mit Konditionstrainer Günther Steiner abgesprochen. Auch wenn es auf der Piste momentan optimale Bedingungen gibt: „Es wäre traumhaft zum Skifahren, aber das ist momentan total nebensächlich.“ Mit Papa Hubert wird Schach gespielt, die Play-Station kommt ebenfalls öfters zum Einsatz.

Im Haus Hubertus ist es ruhig geworden. „Es ist eigentlich wie sonst auch nach der Saison, das Haus ist wie ausgestorben, die Gäste sind weg. Der Unterschied ist, dass man sich mit niemandem treffen kann.“ Über die Nach-Coronazeit mache man sich schon Gedanken, sagt Strolz. „Aber es weiß niemand, wie es weitergeht, man kann nicht großartig etwas vorplanen.“ VN-ko

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.