Hymne sorgte für Gänsehautfeeling

„Goldmädchen“ Magdalena Egger vor ihrem Elternhaus in Oberlech. Privat

„Goldmädchen“ Magdalena Egger vor ihrem Elternhaus in Oberlech. Privat

Magdalena Egger über das vorzeitige Ende der Junioren-WM.

Lech Aus den Teamkolleginnen sind inzwischen Freundinnen geworden. Gleich dreimal lautete das Ergebnis bei der Junioren-Ski-WM im norwegischen Narvik Magdalena Egger vor Lisa Grill. Noch heute sorgt der Gedanke an die Siegerehrung und das Abspielen der Hymne bei der Lecherin für Gänsehautfeeling. Da

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.