Heftige Kritik am Olympischen Komitee

Die olympische Flamme ist mittlerweile in Tokio angekommen.  apa

Die olympische Flamme ist mittlerweile in Tokio angekommen.  apa

Tokio Die Olympische Flamme ist in Japan eingetroffen. Ob sie aber auch am 24. Juli im Nationalstadion von Tokio zur Eröffnung der XXXII. Sommerspiele lodern wird, bezweifeln immer mehr. „IOC-Präsident Thomas Bach hängt zwar an den Spielen, aber es wäre schlau, sie um ein Jahr zu verlegen“, sagte Zehnkampf-Olympiasieger Willi Holdorf. Der 80 Jahre alte Leichtathlet gewann 1964 bei den Spielen in Tokio Gold. Noch deutlicher wurde der frühere Weltmeister Paul Breitner. „Wenn ich diese unverantwortlichen Profilneurotiker des IOC sehe, kommt mir das Kotzen! Die wollen allen Ernstes ein Hochamt des Dopings in Tokio im Sommer. Sind die blind? Wissen die nicht, was jetzt abgeht?“, sagte der 68 Jahre alte Bayer Breitner und ergänzte: „Ja, verdammt nochmal, wer braucht in diesen Zeiten diese Spiele? Niemand!“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.