Großschartner schob sich auf Platz drei

Felix Großschartner machte im Einzelzeitfahren Plätze gut. apa

Felix Großschartner machte im Einzelzeitfahren Plätze gut. apa

Saint-Amand-Montrond Felix Großschartner hat sich nach der vierten Etappe des Radrennens Paris – Nizza auf Platz drei verbessert. Der Oberösterreicher belegte im Einzelzeitfahren über 15,5 Kilometer in Saint-Amand-Montrond mit 36 Sekunden Rückstand auf Sieger Sören Kragh aus Dänemark Rang 17 und übersprang damit im Gesamtklassement fünf Plätze. Auf den Gesamtführenden Maximilian Schachmann fehlen Großschartner 1:01 Minuten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.