Ein starker Abgang

Der Bludenzer Jonas Müller (links) mit ÖRV-Cheftrainer Rene Friedl nach dem Abschluss einer gelungenen Saison. öfv

Der Bludenzer Jonas Müller (links) mit ÖRV-Cheftrainer Rene Friedl nach dem Abschluss einer gelungenen Saison. öfv

Jonas Müller verpasste zum Saisonabschluss in Königssee Sieg um drei Tausendstel.

Berchtesgaden Vizeweltmeister Jonas Müller gelang zum Saisonabschluss der Kunstbahnrodler sein fünfter Saisonpodestplatz. Damit landete der Bludenzer im Gesamtweltcup vor David Gleirscher als bester Österreicher auf Rang fünf. „Nach dem Training war das absolut nicht zu erwarten, so gesehen trauere

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.