VN-Interview. Alain Wiss (29), Mittelfeldspieler Cashpoint SCR Altach

„Physisch geht es mehr zur Sache“

Neo-Altacher Alain Wiss ließ bereits in den ersten Partien erahnen, wie wichtig er für das Spiel des Bundesligisten sein kann. APA

Neo-Altacher Alain Wiss ließ bereits in den ersten Partien erahnen, wie wichtig er für das Spiel des Bundesligisten sein kann. APA

Warum Altachs Stabilisator St. Gallen verließ und wie er den österreichischen Fußball sieht.

Altach In der Schweiz hat Alain Wiss mit seinen 281 Ligaspielen für den FC Luzern und St. Gallen sowie zwei absolvierten Partien für das Nationalteam beim Olympiaturnier in London bereits einen gewaltigen Fußbabdruck hinterlassen. „Er war eines der hoffnungsvollsten Talente in Luzern“, erzählt ein Schweizer Kollege. Dass man dort 2015 seinen Vertrag nicht verlängerte, verstehen viele Fans bis heute nicht. Nach einigen Höhen und Tiefen bei St. Gallen im Jänner 2019 der Schock: Riss des vorderen Kreuzbands im linken Knie. Der Verein nahm ihn als Vertrauensbeweis aber nochmal unter Vertrag. Und verlängerte diesen im Sommer um ein weiteres halbes Jahr. Doch unter Peter Zeidler kam der 29-Jährige beim Schweizer Nati-A-Leader nur zu acht Kurzeinsätzen. Glück für Altach, das mit Wiss einen defensiven Stabilisator an Land zog, der (so war schon in den ersten zwei Partien zu sehen) mit seinen einfachen Pässen viel Ruhe ins Spiel bringt.

Alain, wie ist deine erste Bilanz bei Altach?

Wiss Unter der Woche spielen wir im Training schon sehr guten Fußball. Im Match sind wir in manchen Situation noch zu nervös. Spielerisch war Mattersburg eine Steigerung zum Austria-Spiel. Ich hatte viele Ballkontakte. Das wird sicher noch besser. Es waren ja meine ersten zwei Pflichtspiele über 90 Minuten seit meinem Kreuzbandriss.

Macht das linke Knie denn noch Probleme?

Wiss Nein. Seit meinem Comeback bei St. Gallen war alles top. Es ist auch nie angeschwollen. Aber klar, wenn einem über ein Jahr der Spielrythmus fehlt, geht das nicht ganz spurlos an einem vorüber.

Wie siehst du die Schweizer und österreichische Liga im Vergleich?

Wiss Nach zwei Spielen noch etwas schwer zu beurteilen. Was ich schon sagen kann: Physisch geht es noch einmal mehr zur Sache hier. Sowohl bei den Zweikämpfen als auch läuferisch.

Was sind deine Qualitäten, die du in Altach einbringen willst?

Wiss Ich versuche das Spiel zu organisieren. Auch wenn wir ins Offensivspiel gehen, schaue ich, dass wir defensiv gut stehen und keine großen Lücken entstehen. Ich versuche einfachen Fußball zu spielen, um dem Team zu helfen, die Ruhe am Ball zu gewinnen.

Bei St. Gallen hast du das hauptsächlich als Innenverteidiger gemacht.

Wiss Das ist auch ein Grund, warum ich zu Altach gewechselt bin. Hier kann ich endlich wieder auf meiner angestammten Position als Sechser spielen.

Was war außerdem noch ein Grund für deinen Wechsel?

Wiss Ich hätte in St. Gallen bleiben können, aber dort haben mir die Verantwortlichen gesagt, dass sie andere Spieler vor mir sehen. Ich bin in einem Alter, in dem ich natürlich Fußball spielen möchte. Daher kam auch mein Entschluss zum Wechsel.

Wie kam der Transfer zustande?

Wiss Sportdirektor Christian Möckel hat mich Ende November angerufen und eingeladen, mir das Stadion und den Campus in Altach anzuschauen. Ich war beeindruckt und habe gleich das Vertrauen gespürt. Ich habe auch das Gespräch mit Trainer Alex Pastoor gesucht. Er hat mir die Philosophie erklärt und dass ich ein wichtiger Spieler werden könnte. Deshalb habe ich sofort zugesagt.

Was gefällt dir an Altach?

Wiss Ich brauche von mir daheim in Goldach nur 25 Minuten hin. Es ist alles sehr familiär bem Verein. Jetzt hoffe ich, dass wir rasch auf die Siegerstraße kommen und auch mit mir den ersten Dreier einfahren. Jetzt heißt es noch zwei Runden im Grunddurchgang Punkte sammeln. In den Playoffs ist dann alles möglich.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.