Interview. Adi Hütter (50), Cheftrainer Eintracht Frankfurt

„Salzburg macht guten Job“

Erst beim BVB, dann wartet Salzburg auf Adi Hütter und Frankfurt. gepa

Erst beim BVB, dann wartet Salzburg auf Adi Hütter und Frankfurt. gepa

Adi Hütter über das „Duell des Jahres“, seine Karriereplanung und den Teamchefposten.

Frankfurt am Main Auf Adi Hütter wartet ein Date mit der eigenen Vergangenheit. Einst half der Vorarlberger, den SV Salzburg gegen Eintracht Frankfurt ins Halbfinale des UEFA-Cups zu schießen. Fünf Jahre nach seinem Abschied als Trainer trifft er nun als Coach der Frankfurter auf seinen Ex-Klub Red

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.