Extremsport, so oder so

Marc Digruber fuhr den Weltcupslalom in Chamonix zu Ende, belegte Platz 21. Bei einem Fast-Sturz im zweiten Lauf zog er sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu. gepa

Marc Digruber fuhr den Weltcupslalom in Chamonix zu Ende, belegte Platz 21. Bei einem Fast-Sturz im zweiten Lauf zog er sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu. gepa

Österreichs Skiverband fehlen auf Weltcupniveau aktuell 14 verletzte Asse.

Schwarzach Marc Digruber und Stefan Brennsteiner gehörten am Wochenende in Chamonix zu den letzten Verletzungsopfern im österreichischen Skirennsport. Bei der Ursachenforschung kommt man nicht weiter. Material, Piste, Kurssetzung? Eine Lösung gibt es offenbar nicht. Auch nicht von Marco Büchel, er w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.