Stroll kauft sich beim Sponsor von Red Bull ein

Investor Lawrence Stroll (r.) kaufte sich bei Aston Martin ein und verhilft Otmar Szafnauer, Teamchef bei Racing Point, zu einem neuen Sponsor.  gepa

Investor Lawrence Stroll (r.) kaufte sich bei Aston Martin ein und verhilft Otmar Szafnauer, Teamchef bei Racing Point, zu einem neuen Sponsor.  gepa

Aston Martin wechselt zum Rennstall von Racing Point.

Milton Keynes Der österreichisch-britische Formel-1-Rennstall Red Bull verliert seinen Titelsponsor Aston Martin nach 2020 an das Konkurrenzteam Racing Point. Ein Konsortium um den kanadischen Milliardär Lawrence Stroll hat für 182 Millionen britische Pfund (rund 215 Mill. Euro) einen Anteil von 16,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.