Lukas Feursteinwieder im Spitzenfeld

Lukas Feurstein ist nach einer Verletzung wieder sehr gut in Form.  gepa

Lukas Feurstein ist nach einer Verletzung wieder sehr gut in Form.  gepa

Schwarzach Fünf FIS-Rennen in fünf Tagen, und Lukas Feurstein war nie schlechter als auf Platz elf (Slalom in Obdach) klassiert. Der 18-Jährige vom Skiverein Mellau belegte zuletzt bei den beiden Riesentorläufen am Jenner in Berchtesgaden die Ränge zwei und fünf. Feurstein, der nach einer Verletzung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.