Tournee-Komitee wies Stöckl-Kritik zurück

Innsbruck Die Veranstalter des Neujahrsspringens in Garmisch-Partenkirchen haben die Kritik von Norwegens Cheftrainer Alexander Stöckl in einem schriftlichen Statement zurückgewiesen. Stöckl hatte die langen Wartezeiten in den Hotels bemängelt und zudem moniert, dass Vorspringer auf dem Flur schlafe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.