Späte Belohnung für Kriechmayr

Vincent Kriechmayr musste beim Super-G in Gröden über drei Stunden zittern, ehe sein Sieg feststand. ap

Vincent Kriechmayr musste beim Super-G in Gröden über drei Stunden zittern, ehe sein Sieg feststand. ap

Weltcupsieg Nummer fünf beim Super-G in Gröden nach langer Warterei.

Gröden Nach etlichen Nebel-Unterbrechungen durfte Vincent Kriechmayr im Super-G von Gröden doch noch jubeln. Der 28-jährige Oberösterreicher setzte sich gestern auf der verkürzten Saslong 0,05 Sekunden vor Kjetil Jansrud und Thomas Dreßen (0,22) durch. Hinter Dominik Paris (0,36) fuhr der nicht ganz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.