Ronaldo setzt die Physik außer Kraft

Es ist ein Tor, das möglicherweise nicht nur Fußballfans und Medien, sondern auch Wissenschaftler beschäftigen wird. Cristiano Ronaldo spielte bei seinem 2:1-Siegestor für Juventus bei Sampdoria Genua mit der Schwerkraft. „Er stand eineinhalb Stunden in der Luft“, sagte Sampdoria-Coach Claudio Ranie

Artikel 65 von 141
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.