Tabellenführer drückt auf die Euphoriebremse

Stefan Lainer kommt als Spitzenreiter der deutschen Bundesliga zum Nationalteam, warnt aber vor zu großem Optimismus.

Bad Tatzmannsdorf Der Salzburger führt mit seinem Klub Borussia Mönchengladbach die Tabelle nach elf Runden mit je vier Punkten Vorsprung auf Leipzig, Bayern und Freiburg an. Daher ist die Euphorie im Umfeld der „Fohlen“ groß, doch der Rechtsverteidiger warnte vor übertriebenem Optimismus. „Ich drüc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.