Neues Team, ein Unfall, eine Bestzeit und zwei Topplatzierungen

Kiano Blum (vorne) und sein neuer Mechaniker. privat

Kiano Blum (vorne) und sein neuer Mechaniker. privat

Castelletto Das erste Rennwochenende mit seinem neuen italienischen Team „Team Driver“ darf Kart-Talent Kiano Blum durchaus als gelungen bezeichnen. Selbst ein Dreher und ein Aufprall bei 98 km/h im Training auf regennasser Strecke machten den jungen Vorarlberger nicht nervös. Im Gegenteil: Schon im

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.