Red-Bull-Teamswerden rückversetzt

Sotschi Die Piloten der Formel-1-Teams Red Bull und Toro Rosso werden in der Startaufstellung für den Grand Prix von Russland in Sotschi zurückversetzt. Weil laut Motorlieferant Honda neuerlich Teile getauscht werden, verlieren Max Verstappen und Alexander Albon (Red Bull) sowie Pierre Gasly (Toro R

Artikel 67 von 140
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.