Kein idealer Lauf, Pilhatsch im Finale auf Platz sieben

Lange Reaktionszeit, schlechter Anschlag: Caroline Pilhatsch war mit dem Finallauf nicht zufrieden. gepa

Lange Reaktionszeit, schlechter Anschlag: Caroline Pilhatsch war mit dem Finallauf nicht zufrieden. gepa

Gwangju Caroline Pilhatsch hat in ihrem ersten Langbahn-WM-Finale Rang sieben belegt. Die Kurzbahn-Vizeweltmeisterin des Vorjahres schlug auf der nicht-olympischen Rückensprint-Strecke von 50 Metern als Vorletzte in 27,78 Sekunden an. Damit verpasste die 20-Jährige ihren im Halbfinale in 27,77 als G

Artikel 63 von 126
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.