Reichelt erhofft sichrasche Klärung

Die Streif erobert: Christian Hirschbühl (vorne l.), Manuel Feller, Michael Matt, Marco Schwarz und Marc Digruber. gepa

Die Streif erobert: Christian Hirschbühl (vorne l.), Manuel Feller, Michael Matt, Marco Schwarz und Marc Digruber. gepa

Dopingvorwürfe gegen ihn seien „Blödsinn“.

Kitzbühel Hannes Reichelt hat die gegen ihn erhobenen Doping-vorwürfe neuerlich entschieden zurückgewiesen. Diese seien „Blödsinn“, betonte das 38-jährige Ski-Ass bei einer Pressewanderung in Kitzbühel, die der Streif entlangführte. „Der erste Schock hat sich aber schon ein wenig gelegt“, meinte der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.