An zwei Fronten hart am Wind

Max Trippolt und seine Segelmanufactur-Crew treffen beim Matchrace Germany vor Langenargen auf hochklassige Konkurrenz. YCL

Max Trippolt und seine Segelmanufactur-Crew treffen beim Matchrace Germany vor Langenargen auf hochklassige Konkurrenz. YCL

Vorarlbergs Parade-Segelteams beim Weltcupfinale vor Marseille und Matchrace vor Langenargen gefordert.

Marseille, Langenargen Mit Sonnenschein und dem angesagten Starkwind begrüßte Marseille am zweiten Wettfahrtstag die Segelteams beim Weltcupfinale. Die extrem schwierigen Bedingungen haben auch den 470er-Herren alles abverlangt. David Bargehr und Lukas Mähr lagen im einzigen Rennen des Tages bis zur

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.