eishockey wm in Bratislava und kosice

Die Torkamera-Perspektive zeigt ÖEHV-Goalie Bernhard Starkbaum beim zweiten Treffer der Russen durch Nikita Kustscherow.  Reuters

Die Torkamera-Perspektive zeigt ÖEHV-Goalie Bernhard Starkbaum beim zweiten Treffer der Russen durch Nikita Kustscherow.  Reuters

Erst nach 35 Minuten geriet das ÖEHV-Team gegen Titelfavorit Russland mehr und mehr unter Druck.

Bratislava Turnierfavorit Russland war Österreichs Nationalmannschaft erwartungsgemäß eine Nummer zu groß. Die ÖEHV-Auswahl unterlag in ihrem zweiten Spiel bei der Eishockey-WM in Bratislava der mit Superstars besetzten „Sbornaja“ mit 0:5 (0:1, 0:2, 0:2). Für die Österreicher geht es nach einem Tag

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.