Mick Schumacher Fünfter bei Formel 2

Baku Mick Schumacher hat sich dank einer starken Aufholjagd in der Formel 2 in Baku sein bislang bestes Ergebnis gesichert. Einen Tag nachdem der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wegen eines Fahrfehlers im Hauptrennen vorzeitig ausgeschieden war, belegte der 20-Jährige im verkürzten Sprint am Sonntag den fünften Platz. Schumacher, der für den italienischen Prema-Rennstall antritt, kämpfte sich in Aserbaidschan von Startplatz 19 nach vorne und belohnte sich mit insgesamt sechs Punkten. Den Sieg sicherte sich der Kanadier Nicholas Latifi.

In drei von vier Saisonrennen der höchsten Nachwuchsklasse sammelte Schumacher nun Zähler. Zum Auftakt Anfang des Monats in Bahrain hatte er die Ränge acht und sechs belegt. Anschließend durfte er bei den Testfahrten der Formel 1 erstmals auch den aktuellen Ferrari steuern.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.