Fußball-Wahnsinn

Besser geht nicht, schlimmer auch nicht – Manchester City und Tottenham lieferten sich ein Wahnsinnspiel im Viertelfinale der Champions League. Sieben Treffer, fünf davon in 21 Minuten. Ein Rekord! Und am Ende jubelten die „Spurs“, auch wenn sie das Spiel in in Manchester 3:4 verloren. Die Auswärtstorregel stand Tottenham Pate. Dramatik pur war zudem die Nachspielzeit, als ein Treffer von City-Spieler Sterling aberkannt wurde. afp

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.