Hohenemsspazierte ins Viertelfinale

von thomas knobel
VfB-Spieler Matija Milosavljevic (Nummer 22) kann nur durch ein Foul gestoppt werden, Teamkollege Kevin Dold (im Hintergrund) schaut zu. VN-Stiplovsek

VfB-Spieler Matija Milosavljevic (Nummer 22) kann nur durch ein Foul gestoppt werden, Teamkollege Kevin Dold (im Hintergrund) schaut zu. VN-Stiplovsek

Westligist feierte 5:1-Sieg bei der Admira, Stefanon und Kalkan trafen doppelt.

Dornbirn Am Ende war es eine klare Angelegenheit, auch wenn sich Hausherr Admira nach einem frühen 0:1 fast eine Halbzeit lang gut wehrte. Mit 5:1 marschierte der fünffache Pokalsieger VfB Hohenems im Schongang ins Viertelfinale. Mit je einem Doppelpack avancierten Jan Stefanon und Abdül Kerim Kalka

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.