Konsequenzen gefordert, aber keine Teamchefdebatte

Auf Ursachensuche: ÖFB-Teamchef Franco Foda (rechts) und ÖFB-Präsident Leo Windtner. gepa

Auf Ursachensuche: ÖFB-Teamchef Franco Foda (rechts) und ÖFB-Präsident Leo Windtner. gepa

ÖFB-Präsident Leo Windtner fordert eine detaillierte Aufarbeitung der 2:4-Blamage.

Haifa „Eine Teamchef-Diskussion bringt in dieser Situation sicher nichts“, stellte Leo Windtner noch vor dem Rückflug klar. Gleichzeitig aber will er das 2:4 genaustens aufgearbeitet haben und fordert konsequentes Handeln von Franco Foda ein. „Es wird für den nächsten Lehrgang nicht genügen, nur den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.