Deutscher Eisschnellläufer unter Dopingverdacht

Olympia-Teilnehmer soll Blut manipuliert haben.

München Der Dopingskandal um den Erfurter Sportarzt Mark S. ist offenbar endgültig im deutschen Sport angekommen. Wie das ARD-Fernsehen berichtete, soll ein deutscher Eisschnellläufer und Olympia-Teilnehmer wiederholt sein Blut vom Erfurter Netzwerk um den seit Ende Februar inhaftierten Mediziner ma

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.