Kraft will angreifen

Für die ÖSV-Springer gilt die volle Konzentration dem WM-Bewerb vom kleinen Bakken am Freitag in Seefeld. Titelverteidiger Stefan Kraft war beim zweiten Trainingssprung vorne mit dabei (104,5 m), Philipp Aschenwald stand zu Beginn den weitesten Satz (100,5 m). Killian Peier, der WM-Dritte vom Bergis

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.