Kaiserwetter beim Jubiläum

Bei perfekten Bedingungen wurde die zehnte Auflage des Martini-Niederelaufes der Skibergsteiger und Tourengeher in Andelsbuch ausgetragen. Veranstalter

Bei perfekten Bedingungen wurde die zehnte Auflage des Martini-Niederelaufes der Skibergsteiger und Tourengeher in Andelsbuch ausgetragen. Veranstalter

Martina Senn und David Kögler triumphieren bei zehnten Martini-Niederelauf.

andelsbuch Das im Dezember geplante Nightrace musste aufgrund der Schneelage abgesagt werden. Als Entschädigung fanden die Himmelsstürmer auf zwei Brettern bei der Jubiläumsauflage des Martini-Niederelaufes in Andelsbuch dafür perfekte Bedingungen vor. „Es war wirklich ein Traum. Die Sonne strahlte, die Schneelage war ideal und die Läuferinnen und Läufer motiviert“, frohlockte Jodok Bär, Obmann des ausrichtenden Rad- und Laufvereins (RLV) Bregenzerwald. In Abwesenheit von Patrick Innerhofer und Streckenrekordhalter Daniel Zugg, den beiden Protagonisten der letzten Jahre, markierte auf der Extrem­distanz über 16,5 Kilometer mit 2000 Höhenmeter und einem anspruchsvollen Klettersteig der Kleinwalsertaler David Kögler (Dynafit Austria/Polizeikader) in 2:04:45,7 Stunden die Tagesbestmarke. Knapp drei Minuten dahinter überquerte der Tschaggunser Lukas Hausberger (Team iQ-sports) die Zielline, 15 Sekunden dahinter wurde der Lindauer Jakob Wessling Dritter. Das Siegerpodest nur knapp verfehlt hat Mitorganisator und Streckenchef Norbert Kempf, der nach 2:10:42,7 Stunden das Ziel erreichte. Bei den Frauen trug sich Martina Senn aus Berneck im Alleingang mit einer Zeit von 2:13:21,6 Stunden in die Siegerliste ein.

Auf der verkürzten Strecke der Junioren (18 bis 20 Jahre) setzte sich der Dornbirner Mathias Winsauer durch.

Ländle-Siege in allen Kategorien

Auf der Speedstrecke über 3,5 km und 970 Höhenmeter gab es aus heimischer Sicht Klassensiege für Anna Stöckler (21 bis 44 Jahre) aus Lingenau, den Frastanzer Alexander Gort (18 bis 20 Jahre), Attila Kovacs aus Bludenz (21 bis 44 Jahre) und den Lustenauer Wolfgang Hofer (ab 45 Jahre).

Im Jedermannbewerb (3,5 km/970 HM) überquerten bei den Frauen die beiden Lokalmatadorinnen aus Andelsbuch, Lucia Schedler und Andrea Mohr, zeitgleich die Ziellinie, Rang drei ging an Theresia Meusburger. Bei den Männern gewann der Dornbirner Marco Klocker, Kuno Schwarzmann aus Schwarzenberg wurde Dritter.

Im Volkslauf für Zweierteams setzten sich wie schon im letzten Jahr die Schwarzacher Harald Brüstle/Tom Unterscheider mit fünf Sekunden Vorsprung vor Margit Metzler/Rudolf Rüscher (Andelsbuch) durch. Platz drei ging hier an Sabine Burger/Caroline Drobez aus Bregenz.

Insgesamt beteiligten sich an der Traditionsveranstaltung rund 75 Einzelstarter und sieben Zweierteams. VN-JD

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.