Schwerer Gisin-Sturz bei Sieg von Kilde

Bei der Abfahrt in Gröden war Marc Gisin auf dem Streckenabschnitt der Kamelbuckel hochgeschleudert worden und hart auf Rücken und Kopf geprallt. AFP

Bei der Abfahrt in Gröden war Marc Gisin auf dem Streckenabschnitt der Kamelbuckel hochgeschleudert worden und hart auf Rücken und Kopf geprallt. AFP

Marc Gisin blieb trotz Horrorsturz von schweren Verletzungen verschont.

Gröden Ein souveräner Sieg von Aleksander Aamodt Kilde und ein schlimmer Sturz des Schweizers Marc Gisin haben den ersten Abfahrts-Klassiker der alpinen Ski-Saison geprägt. Der Norweger verwies auf der Saslong in Gröden den Kärntner Max Franz und den Schweizer Weltmeister Beat Feuz auf die Plätze. F

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.