Turbulentes in der Lausitz

Für Neuling Philipp Eng gab es beim erst zweiten DTM-Wochenende die erste Pole und das erste Podium.  noger

Für Neuling Philipp Eng gab es beim erst zweiten DTM-Wochenende die erste Pole und das erste Podium.  noger

Gute Punkte für Lucas Auer und Philipp Eng, René Rast bei Horrorcrash unverletzt.

KLETTWITZ Auch bei der zweiten Station des Deutschen-Tourenwagen-Masters auf dem Lausitzring gab es wieder ein Riesenspektakel und Rennsport pur. Speziell der erste Tag war völlig verrückt: Megacrashes, Safety-Car, Rennabbruch und ein verbliebenes Sprintrennen mit elektrisierender Spannung. Erstmals

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.