Ronaldo bietet dem Finanzamt 14 Millionen an

Jongliert mit seinen Millionen gleich gut wie mit dem Ball: Cristiano Ronaldo.  reuters

Jongliert mit seinen Millionen gleich gut wie mit dem Ball: Cristiano Ronaldo.  reuters

Madrid Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat den spanischen Steuerbehörden laut Medienbericht offenbar die Zahlung von 14 Millionen Euro angeboten, um damit seine Justizprobleme zu beenden. Der Stürmerstar von Real Madrid sei bereit, sich bezüglich der gegen ihn erhobenen Vorwürfe schuldig zu bekennen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.