Der Pflicht soll die Kür folgen

von jochen dünser
Mario He greift mit Hörbranz nach seinem fünften ÖPBV-Mannschaftstitel.  Steurer

Mario He greift mit Hörbranz nach seinem fünften ÖPBV-Mannschaftstitel.  Steurer

Titelverteidiger CAP Hörbranz zieht ins Finalturnier der Billard-Bundesliga ein.

Hörbranz Nichts anbrennen ließ der Club Austria Pool (CAP) Hörbranz zum Abschluss des Grunddurchganges in der Billard-Bundesliga. In der Doppelrunde auf den eigenen Tischen im CAP-Clubheim an der Fronhoferstraße löste der regierende Meister mit einem 8:0-Erfolg über Verfolger Salzburg-Wals bereits in der Vorrunde das Ticket für die Finalserie, die am 9./10. Juni in Salzburg-Wals ausgetragen wird. Keine Auswirkungen auf die Endplatzierung hatte die abschließende 4:5-Niederlage gegen den Erstplatzierten der Division Duregger, Pool Innsbruck.

Mario He im Finalturnier dabei

Nach der Pflichterfüllung soll nun beim großen Showdown in fünf Wochen beim Finalturnier die Kür folgen. Im Vorjahr durfte sich die Equipe aus der Leiblachtalgemeinde 26 Jahre nach dem Premierentitel 1991 mit einem Finalerfolg gegen den BC Wr. Neustadt über den zweiten Triumph in der Vereinsgeschichte in der ÖPBV-Mannschaftsmeisterschaft freuen.

Die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung werden durch die Startzusage von Mario He in Salzburg-Wals genährt. Für Vorarlbergs Paradespieler wäre es bereits der fünfte Bundesligatitel. Neben dem 2017-Erfolg mit Hörbranz hat der 24-jährige Rankweiler 2015, 2014 und 2010 mit Innsbruck Gold in der 1. Bundesliga geholt.

Mit Andreas Österle stand ein Hörbranz-Akteur im Kader der vor 15 Jahren triumphierenden Spielgemeinschaft Feldkirch-Schaan. Mit dem Tiroler Thomas Knittel, Meister 2014 und 2015 (zusammen mit He bei Innsbruck) steht ein weiterer Akteur im CAP-Aufgebot, für den das Siegergefühl nicht ganz neu ist.

Für das im K.-o.-Modus (Viertel-, Halb- und Finale) durchgeführte Finalturnier sind die Top-2-Teams der vier Divisionen qualifiziert, die Auslosung der Viertelfinalduelle erfolgt unmittelbar vor Beginn.

Billard-Bundesliga 2017/18

Conference Nord/West

Division Duregger S N

1. Pool Innsbruck 13 2 84:41 38

2. CAP Hörbranz (Meister) 11 4 83:41 35

3. PBC Salzburg-Wals 10 5 65:57 28

4. SBC Feldkirch 9 6 67:53 27

5. PBC Imst 5 10 54:67 16

6. BC Schaan 4 11 43:79 12

Division Rindler 

1. PBC Union Wien 12 2 79:38 33

2. BV Viking Vöcklabruck 7 7 54:61 20

3. Linz Sport 5 9 59:56 16

4. Billard SV Leonhofen 4 10 45:71 14

5. PBC Kremstal 0 14 22:91 1

Conference Süd/Ost

Division Hofstätter S N

1. PBC Graz 15 1 98:29  46

2. PBC Wolfsberg 11 5 87:41 33

3. PBC Meran Klagenfurt 10 6 73:56 31

4. PBC Pool Klagenfurt 7 9 62:66 21

5. PBC Bleiburg 5 11 47:82 14

6. BC Standard Klagenfurt 1 15 35:95 5

Division Ouschan 

1. BC Wr. Neustadt 12 4 80:54 34

2. PBC Wien 8 8 70:62 26

3. Top Shot Wien 10 6 63:69 26

4. Pool Graz 8 8 64:68 22

5. BC Gleisdorf 6 10 64:70 20

6. PBC Kapfenberg 3 13 40:91 10

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.