Titelträger greifen in Weltcup ein

von jochen dünser
Patrick Schnetzer (Bild) und Partner Markus Bröll sind in Altdorf erstmals in dieser Saison auf der internationalen Bühne im Einsatz. VN/Sams

Patrick Schnetzer (Bild) und Partner Markus Bröll sind in Altdorf erstmals in dieser Saison auf der internationalen Bühne im Einsatz. VN/Sams

Radballduo Patrick Schnetzer und Markus Bröll in Altdorf im Einsatz.

Höchst Am Samstag wartet auf Vorarlbergs Paradeduo Patrick Schnetzer und Markus Bröll die erste Standortbestimmung im Unternehmen Hattrick im UCI-Weltcup. Die Dominatoren der letzten Saisonen absolvieren im schweizerischen Altdorf ihren ersten von vier Turniereinsätzen des insgesamt acht Qualifikationsturniere umfassenden UCI-Weltcup 2018. Erklärtes Ziel ist ein Top-8-Rang im Endklassement der Qualifikation, gleichbedeutend mit der Teilnahme an der Finalrunde im Jänner 2019 in Klein-Gerau (Gemeinde im Bundesland Hessen).

Nach dem glänzenden Saisonstart und dem Triumph bei der Finalrunde der Eliteteams im Österreich-Cup im Februar in Höchst stellten Schnetzer und Bröll am Wochenende in der ersten Runde der österreichischen Meisterschaft ihre Ausnahmestellung eindrucksvoll unter Beweis und setzten sich mit fünf Siegen und dem Torverhältnis von 39:10 an die Spitze der Zwischenwertung. Die weitere Vorrunden werden am 9. Juni in Hohenems und 15. September in St. Pölten ausgetragen, ehe es beim Finale am 23. Oktober in der Höchster Rheinauhalle um den Staatsmeistertitel geht.

Weitere Saisonhöhepunkte sind die Titelverteidigung bei der Elite-Europameisterschaft am 1./2. Juni in Wiesbaden sowie die Weltmeisterschaft vom 23. bis 25. November in Lüttich. In Belgien wollen sich die Weltmeister der Jahre 2013, 14, 15 und 16 nach dem Gewinn der Silbermedaille bei der Heim-WM letztes Jahr wieder die UCI-Krone zurückholen.

Erste Herausforderer von Schnetzer/Bröll bei allen Unterfangen sind ihre Klubkollegen und Trainingspartner Simon König/Florian Fischer. Sie belegten bei den letzten beiden Weltcupfinalturnieren jeweils den zweiten Rang und werden in Altdorf ebenfalls im Einsatz sein.

Zwangspause für Bachmann

Dagegen mussten die U-23-Europameister der letzten beiden Jahre, Kevin Bachmann/Stefan Feurstein (SG Sulz/Dornbirn) einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Goalie Bachmann zog sich beim Weltcupturnier in Kamenz einen Bruch des Mittelhandknochens zu. Offen ist deshalb die Teilnahme am Weltcupturnier am 26. Mai im belgischen Beringen (Provinz Limburg). Eine Teilnahme an der Unter-23-EM am 22. September in Zlin (Cze) steht nicht zur Diskussion.

Radball

Enstände Vorarlberger Meisterschaft 2018

2. Liga: 1. Simon Buchhäusl/Robert Rutkowski (Dornbirn) 12 10 0 2 63:39 30

 2. Maximilian Schwendinger/Bastian Arnoldi (Dornbirn) 12 8 0 4 57:38 24

 3. Simon Kaufmann/Simon Schlegel (Höchst) 12 7 0 5 50:34 21

 4. Jonas Hron/Mario Greussing (Sulz) 12 3 1 8 36:58 10

 5. Patrick Mittelberger/Lukas Reisch (Dornbirn) 12 1 1 10 34:71 4

Jugend: 1. Elias Gabriel/Linus Lampert (Höchst) 12 11 1 0 60:20 34

 2. Philipp Schwendinger/Jonathan Gawlik (Dornbirn) 12 8 0 4 46:26 24

 3. Jonas Lampert/Leon Schobel (Höchst) 12 7 1 4 41:21 22

 4. Simon Tiefenthaler/Michael Feurstein (Dornbirn) 12 3 0 9 27:41 9

 5. Tobias Prischnig/Elias Kronberger (Hohenems) 12 0 0 12 7:73 0

Schüler A: 1. Linus Lampert/Theo Prantl (Höchst) 12 12 0 0 45:14 36

 2. Max Schallert/Timo Lampert (Höchst) 12 10 0 2 58:17 30

 3. Leander Piuk/Matteo Faissner (Höchst) 12 8 0 4 48:30 24

 4. Marco Eibl/Marcel Zott (Dornbirn) 12 5 1 6 30:30 16

 5. Johannes Brunner/Vinzent Rettenbacher (Höchst) 12 2 3 7 21:44 9

 6. David Buchhäusl/Mathias Feurstein (Dornbirn) 12 2 2 8 21:44 8

 7. David Prischnig/Luis Raith (Dornbirn/Hohenems) 12 0 0 12 6:50 0

Schüler C: 1. Mathias Maierhofer/Felix Feuis (Dornbirn) 9 8 1 0 36: 3 25

 2. Elias Frick/Lukas Walser (Höchst)  9 6 1 2 30: 7 19

 3. Mateo Krenmayer/Ryan Mangold (Hohenems) 9 3 0 6 14:22 9

 4. Aaron Rzipa/Daniel Rzipa (Hohenems) 9 0 0 9 0:48 0

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.