Adamyan zeigt auf

In der Nachbarschaftshilfe der Caritas in Nenzing wurden die Kleiderspenden gesammelt, eigenhändig von Vache Adamyan (Bild), dessen Vater Samvel und Freuden in den Lkw verladen, und Ende Oktober in die armenische Hauptstadt Jerewan transportiert. Privat/GEPA

In der Nachbarschaftshilfe der Caritas in Nenzing wurden die Kleiderspenden gesammelt, eigenhändig von Vache Adamyan (Bild), dessen Vater Samvel und Freuden in den Lkw verladen, und Ende Oktober in die armenische Hauptstadt Jerewan transportiert. Privat/GEPA

Nächstes kräftiges Ausrufezeichen von Judoka Vache Adamyan. Nach Rang drei beim Europacup in Follonica (Ita) wurde der 17-Jährige mit fünf Siegen und lediglich einer Niederlage im Kampf um den Poolsieg gegen den späteren Turniersieger Kantemir Kodzov aus Russland Fünfter der 60-kg-Klasse (61 TN) beim European Judo Cup in Teplice (Cze). Damit hat der gebürtige Armenier, der seit dem sechsten Lebensjahr in Vorarlberg lebt, gute Chancen, für die U-18-EM Ende Juni in Sarajewo und die Youth Olympic Games im September in Buenos Aires nominiert zu werden. GEPA

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.