Podiumsplatz für Habsburg

zandvoort. (dg) Drei Wochen nach seinem ersten Sieg in der FIA-F-3-Europameisterschaft in Spa konnte Kaiser-Urenkel Ferdinand Habsburg bei der siebten Station zur Meisterschaft im Rahmenprogramm zu den DTM-Rennen im holländischen Zandvoort erneut mit tollen Resultaten aufzeigen und beweisen, dass der Spa-Sieg keine Eintagsfliege war. In der äußerst hart umkämpften Nachwuchsserie gelangen dem 20-jährigen Salzburger in den insgesamt drei Rennen ein zweiter, ein vierter und ein sechster Platz. In allen drei Läufen klassierte sich Habsburg vor dem gehypten Mick Schumacher. Im abschließenden Rennen kam Ferdinand nur 6,6 Sekunden hinter seinem Carlin-Teamkollegen Lando Norris (Gbr) ins Ziel, der auch in der Meisterschaft die Führung nun dem Deutschen Maximilian Günther abluchste. Habsburg verbesserte sich im Championat auf Platz sieben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.