Bestätigung ist das Ziel

von markus krautberger
Kapitän Christoph Kobleder (r.) und William wollen erstmals im Reichshofstadion über einen Sieg jubeln.  gepa

Kapitän Christoph Kobleder (r.) und William wollen erstmals im Reichshofstadion über einen Sieg jubeln.  gepa

Austria Lustenau will den Sieg bei Wattens mit drei Punkten gegen BW Linz bestätigen.

Lustenau. Die ganz große Krise bei den Grün-Weißen aus Lustenau wurde mit dem 2:1-Auswärtssieg in Wattens abgewendet. Heute gegen BW Linz sollen am besten gleich die nächsten drei Punkte auf dem Konto der Elf von Austria-Trainer Andi Lipa landen. Es gilt, die Leistung aus dem Spiel gegen Wattens mit in die heutige Partie zu nehmen – und den Austria-Fans im Reichshofstadion endlich Zählbares zu schenken. Denn in den bisherigen drei Heimspielen gingen Kapitän Christoph Kobleder und Co. immer als Verlierer vom Feld. Coach Lipa weiß aber, warum es heute anders läuft: „Weil die Mannschaft zuletzt Selbstvertrauen getankt hat. Sie hat gesehen, dass es doch möglich ist, einen Vorsprung in einen Sieg umzuwandeln. Dazu haben wir eine ganz starke Offensive, die immer imstande ist Tore zu erzielen. Und wenn wir als gesamtes Team heute defensiv kompakt auftreten, gehen wir als Sieger vom Feld.“

Nächster Schritt soll folgen

Im fünften Match innerhalb von 15 Tagen soll heute der nächste Schritt aus der Krise folgen. Mit einem vollen Erfolg könnte man schon wieder Richtung oberes Tabellendrittel blicken. Dabei tritt Lipa aber etwas auf die Euphoriebremse: „In Wattens haben wir einen kleinen Step aus unserer Misere gemacht. Heute wollen wir den nächsten tun und in erster Linie zuhause auch endlich mal anschreiben. Wenn es ein Sieg wird, nehmen wir den natürlich gerne.“

Ob es innerhalb der Start­elf zu Änderungen kommt, lässt der Trainer offen. Die vielen englischen Wochen haben Spuren hinterlassen. „Der eine oder andere Spieler laboriert an kleineren Blessuren. Wir wollen bis kurz vor Anpfiff abwarten, dann entscheiden wir, wer fit für das Match ist“, so Lipa.

Ein Problem, das auch BW-Linz-Trainer Günther Gorenzel kennt, der aber mit weit härteren Umständen zu kämpfen hat. Denn mit Tobias Pellegrini, Jakob Kreuzer, Manuel Krainz und Ante Anic fehlen den Linzern gleich vier absolute Leistungsträger im Team.

Fußball – Sky Go Erste Liga 2017/18

7. Spieltag

SC Austria Lustenau – FC BW Linz heute

Reichshofstadion, 18.30 Uhr, SR Harkam (ST) sky sport AustriA (Konferenz)

Floridsdorfer AC – Kapfenberger SV 1919 heute

FAC-Platz, 18.30 Uhr, SR Hameter (NÖ) sky sport AustriA (Konferenz)

SC Wr. Neustadt – WSG Wattens heute

Stadion Wr. Neustadt, 18.30 Uhr, SR Gishamer (S) sky sport AustriA (Konferenz)

TSV Hartberg – SV Ried heute

Profertil Arena, 18.30 Uhr, SR Jäger (S) sky sport AustriA (Konferenz)

FC Wacker Innsbruck – FC Liefering heute

Tivoli Stadion Tirol, 18.30 Uhr, SR Spurny (W) sky sport AustriA/ORF Sport Plus (live)

Tabelle

 1. SC Wr. Neustadt 6 5 1 0 12: 2 + 10 16

 2. FC Liefering 6 4 1 1 14: 7 +  7 13

 3. SV Ried 6 3 1 2 10: 9 +  1 10

 4. TSV Hartberg 5 2 2 1 7: 5 +  2 8

 5. FC Wacker Innsbruck 5 2 2 1 8: 8 +/-  0 8

 6. SC Austria Lustenau 6 2 0 4 12:12 +/-  0 6

 7. WSG Wattens 6 2 0 4 6: 8 -  2 6

 8. FC BW Linz 6 1 3 2 6:10 -  4 6

 9. Kapfenberger SV 1919 6 1 2 3 4: 7 -  3 5

10. Floridsdorfer AC 6 1 0 5 6:17 - 11 3

8. Spieltag (25. August): FC Liefering – SC Austria Lustenau, SV Ried – WSG Wattens, FC Wacker Innsbruck – SC Wr. Neustadt, FC BW Linz – Floridsdorfer AC (alle Freitag, 18.30 Uhr), TSV Hartberg – Kapfenberger SV 1919 (Freitag, 20.30 Uhr)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.