25 Legionäre sind ein Rekord

Wien. Am Freitag startet die deutsche Bundesliga in ihre Saison 2017/18. Mit dabei etliche Kicker mit österreichischem Reisepass – mehr als jemals zuvor. Mit 25 Legionären stellt Österreich in der Liga des Weltmeisters überhaupt das größte Kontingent. Die Schweiz, vor der vergangenen Saison noch Spitzenreiter, bringt es als Nummer zwei auf 23 Spieler. Die Österreicher-Armada im deutschen Oberhaus ist diesen Sommer noch einmal deutlich größer geworden, etwa durch die Transfers der Salzburger Meisterkicker Konrad Laimer und Valentino Lazaro zu RB Leipzig bzw. Hertha BSC Berlin. Dazu kommen der von Real Madrid an Freiburg verliehene U-21-Teamkapitän Philipp Lienhart oder der von Meister Bayern München in den Profikader hochgezogene Tiroler Marco Friedl als neue Gesichter.

Fußball

Österreichs Legionäre in Deutschland

Spieler:

David Alaba, Marco Friedl (beide Bayern München), Stefan Ilsanker, Konrad Laimer, Marcel Sabitzer (alle RB Leipzig), Florian Grillitsch, Stefan Posch, Robert Zulj (alle 1899 Hoffenheim), Valentino Lazaro (Hertha BSC Berlin), Philipp Lienhart (SC Freiburg), Zlatko Junuzovic, Florian Kainz (beide Werder Bremen), Guido Burgstaller,

Michael Langer, Alessandro Schöpf (alle Schalke 04), Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic, Ramazan Özcan (alle Bayer Leverkusen), Kevin Danso, Michael Gregoritsch, Martin Hinteregger, Georg Teigl (alle FC Augsburg), Karim Onisiwo (FSV Mainz), Marthin Harnik, Samuel Sahin-Radlinger (beide Hannover 96)

Trainer:

Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig), Peter Stöger (1. FC Köln)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.