Der einzige Trumpf Norwegens stach

Jungstar Karsten Warholm kann es nicht fassen: WM-Gold über 400 Meter Hürden.  Foto: ap

Jungstar Karsten Warholm kann es nicht fassen: WM-Gold über 400 Meter Hürden.  Foto: ap

Hürden-Sensation von Karsten Warholm, Guliyev bremste über 200 m van Niekerk aus.

London. Er schlug im Ziel die Hände vors Gesicht, riss die Augen weit auf, sank auf die Knie und schmiss sich dann rücklings auf die regennasse Bahn: Sensationsweltmeister Karsten Warholm hat bei der Leichtathletik-WM für das Bild des Abends gesorgt. In vielen Zeitungen seiner Heimat jubelte der 21-Jährige von den Titelseiten, und „Dagbladet“ kommentierte: „Er ist der perfekte Held für Norwegen.“

„Kneif mich!“

Gold für einen Wikinger über 400 Meter Hürden – wer hätte das gedacht? „Kneif mich mal in den Arm“, bat der Champion einen Fotografen. Über Nacht wurde aus Warholm ein Volksheld. Und in 48,35 Sekunden avancierte er zugleich zum jüngsten Weltmeister auf dieser kräftezehrenden Strecke – mit 21 Jahren und 162 Tagen.

Norwegens einziger WM-Trumpf stach bei Regen und Kälte im Londoner Olympiastadion. „Für mich war das wie ein guter norwegischer Sommertag“, sagte U-23-Europameister Warholm nach seinem Start-Ziel-Sieg. „Danke London! Ich kann es wirklich noch gar nicht glauben: Ich bin Weltmeister, das ist verrückt!“ Und plötzlich hatte er auch einen Wikingerhelm auf dem Kopf. „Ich habe ihn irgendwo bei den Zuschauern gefunden“, schilderte Warholm die Jubelszene, „und ich finde, das passte doch zu diesem Anlass.“ Warholm setzte sich vor dem Türken Yasmani Copello (48,49) durch, Bronze sicherte sich Olympiasieger Kerron Clemont aus den USA (48,52).

200-m-Titel an Guliyev

Nach dem Startverzicht von Usain Bolt hat Ramil Guliyev überraschend Gold über 200 m gewonnen. Der Türke verwies nach 20,09 Sekunden Wayde van Niekerk (20,11) 48 Stunden nach dessen Triumph über die doppelte Distanz auf Platz zwei, Jereem Richards (Trinidad und Tobago) musste sich mit Bronze begnügen.

Ich bin Weltmeister! Das ist verrückt.

Karsten Warholm

Leichtathletik

Weltmeisterschaft London

Finale

» Dreisprung, Männer 

Gold: Christian Taylor (USA)  17,68

Silber: Will Claye (USA)  17,63

Bronze: Nelson Evora (POR)  17,19

» 400 m Hürden, Frauen 

Gold: Kori Carter (USA)  53,07

Silber: Dalilah Muhammad (USA)  53,50

Bronze: Ristananna Tracey (JAM)  53,74

» 200 m, Männer 

Gold: Ramil Guliyev (TUR) 20,09

Silber: Wayde van Niekerk (RSA) 20,11

Bronze: Jereem Richards (TTO) 20,11

Heute

Weitsprung, Frauen 20.10 Uhr

Hammerwurf, Männer 21.30 Uhr

3000 m Hindernis, Frauen 22.25 Uhr

200 m, Frauen 22.50 Uhr

Weitere Bewerbe

Zehnkampf, Männer 11.00 Uhr

Diskuswurf, Frauen, Qualifikation 11.10 Uhr

100 m Hürden, Frauen, Vorläufe 11.45 Uhr

Hochsprung, Männer, Qualifikation12.15 Uhr

100 m Hürden, Frauen, Halbfinale 20.05 Uhr

800 m, Frauen, Halbfinale 20.35 Uhr

1500 m, Männer, Halbfinale 21.10 Uhr

Samstag

Hochsprung, Frauen 20.05 Uhr

100 m Hürden, Frauen 21.05 Uhr

Speerwurf, Männer 21.15 Uhr

5000 m, Männer 21.20 Uhr

Zehnkampf, Männer, 1500 m 21.45 Uhr

4 x 100 m, Frauen 22.30 Uhr

4 x 100 m, Männer 22.50 Uhr

Sonntag

50 km Gehen, Männer 8.45 Uhr

20 km Gehen, Frauen 13.20 Uhr

20 km Gehen, Männer 15.20 Uhr

Hochsprung, Männer 20.00 Uhr

Diskuswurf, Frauen 20.10 Uhr

5000 m, Frauen 20.35 Uhr

800 m, Frauen 21.10 Uhr

1500 m, Männer 21.30 Uhr

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.