Timo Scheider Fünfterim Halbfinale in Kanada

Timo Scheider hält sich immer noch tapfer in den Top Ten der Rallycross-Weltmeisterschaft.  Foto: FIA-WRX

Timo Scheider hält sich immer noch tapfer in den Top Ten der Rallycross-Weltmeisterschaft.  Foto: FIA-WRX

Trois-Rivieres. (dg) Der Tabellenführer in der FIA-Rallycross-WM, Johan Kristoffersson, hat im VW-Polo-GTI-Supercar auch den achten Lauf im kanadischen Trois-Rivieres gewonnen und seine Führung somit ausgebaut. Der Schwede siegte vor Petter Solberg und dem neunfachen Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb. Timo Scheider schaffte mit seinem Ford-Fiesta seines MJP-Racing-Team-Austria nach den vier Qualifikationsrennen als Zwölfter gerade noch den Einzug ins Halbfinale. In seinem Semifinallauf war dann aber mit Rang fünf Endstation für den Wahl-Lochauer, wofür es aber immerhin zwei weitere WM-Zähler gab. In der Gesamtwertung liegt Scheider auf Rang zehn. Die Rallycross-WM setzt nun wieder nach Europa über. Am 3. September beginnt in Loheac (Fra) das Schlussdrittel der Saison.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.