Schwacher Wind bei der Ost-West für die Segler

Bregenz. (VN) Schwacher Wind plagte die Segler bei der West-Ost-Regatta 2017. Es erreichten insgesamt lediglich 26 Boote nach dem Start in Konstanz innerhalb von zwölf Stunden das Ziel vor Bregenz und schafften es somit in die Wertung. Lediglich fünf Boote aus Vorarlberg konnte sich in den verschiedenen Kategorien platzieren. Mit Horst Zimmermann, der die Klasse der ORSC Sportboote für sich entschied, stellten die Ländle-Teilnehmer ein Siegerboot.

Segeln

West-Ost-Regatta

OSRC Sportboote

1. Horst Zimmermann

OSRC 2

2. Karsten Heinzle (YC Rheindelta)

Mehrrumpfboote

3. Fritz Trippolt (YC Bregenz)

7. Andreas Höss (BSC Bregenz)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.